FINDET NICHT STATT - Saxofourte

FINDET NICHT STATT - Saxofourte

Freitag, 28. August 2020, 20.00 Uhr

KulturGießerei, Saarburg

29 €, freie Platzwahl
Tickets

Statt des ursprünglich geplanten Programms wollen wir mit veränderten Formaten und kreativen Weiterentwicklungen in diesem Sommer an den Start gehen. Denn trotz neuerlicher Lockerungen und verringerter Kontaktverbote machen die weiterhin geltenden Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung eine Durchführung des ursprünglichen Festivalprogramms wirtschaftlich unmöglich. Unser Mosel Musikfestival 2020 wird kleiner, kreativ und sehr anders, aber wir werden Sie berühren, begeistern und bezaubern – so wie Sie es von uns kennen! 

Weitere Details lesen Sie im Beitrag auf unserer Website; dort finden Sie ebenso alle Informationen zu Spenden an das Festival und zur Rücknahme von Karten. Direkt zum Formular-Download

Über unseren Newsletter bleiben Sie immer aktuell informiert. Bitte senden Sie uns eine kurze Mail mit dem Stichwort „Newsletter“ an news@moselmusikfestival.de.


Weltreise mit vier Saxophonen


Saxofourte
Thomas Sälzle, Sopran-Saxophon
Veronika Hanrath, Alt-Saxophon
Simon Hanrath, Tenor-Saxophon
Daniela Wahler, Bariton-Saxophon

Programm:    
„Rubini is coming“

„Der Tango ist ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann.“ Wir können es mit dem argentinischen Komponisten Enrique Santos Discépolo halten - oder uns auf eine Abenteuerreise mit Saxofourte einlassen, die keine Traurigkeit aufkommen lässt. Zwei Frauen, zwei Männer, vier Saxophone - die allesamt Grenzen verrücken und klangliche Dimensionen neu erschließen wollen. Denn die vier virtuosen Künstler vereint ihre Neugier, der Spaß am Neuen und Ungehörten. Sie begegnen uns einmal als Kammerorchester, dann wieder als Big Band. Ihr Sound changiert zwischen sinnlich warm und schneidend grell. So erwartet uns ein Brückenschlag ausgehend von den Tangos Astor Piazzollas und Louis Bordas über Bernsteins „West Side Story“, hinüber zu den Bergzügen und Marktplätzen Afrikas, um mittendrin Halt zu machen bei der jazzig ausgedehnten Bach-Badinerie aus der 2. Orchestersuite. Nach den „Tango Affairs“ nennen die vier Saxer ihr neues Programm „Rubini is coming“, eine Hommage an Giovanni Battista Rubini, einem der berühmtesten Tenöre des frühen 19. Jahrhunderts. Der wurde einst bewundert wie später Enrico Caruso. Aber das ist jetzt wirklich eine ganz andere Geschichte...
< vorheriges Konzert nächstes Konzert >

Ähnliche Veranstaltungen

FINDET NICHT STATT - Kotaro Fukuma & Dr. Michael Fürtjes

FINDET NICHT STATT - Kotaro Fukuma & Dr. Michael Fürtjes

30. Sep, 20.00 Uhr
Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, Trier
FINDET NICHT STATT - Weinklang spezial - Marie Spaemann

FINDET NICHT STATT - Weinklang spezial - Marie Spaemann

23. Jul, 19.00 Uhr
Weingut Van Volxem, Wiltingen
FINDET NICHT STATT - Oktoberfest spezial - Mnozil Brass

FINDET NICHT STATT - Oktoberfest spezial - Mnozil Brass

23. Sep, 20.00 Uhr
Festzelt Bungert, Wittlich