FINDET NICHT STATT - Eröffnungskonzert - Orchester im Treppenhaus

FINDET NICHT STATT - Eröffnungskonzert - Orchester im Treppenhaus

Sonntag, 05. Juli 2020, 19.00 Uhr

Pfarrkirche Heiligkreuz, Trier

29 € inkl. „Glas danach“
Tickets

Statt des ursprünglich geplanten Programms wollen wir mit veränderten Formaten und kreativen Weiterentwicklungen in diesem Sommer an den Start gehen. Denn trotz neuerlicher Lockerungen und verringerter Kontaktverbote machen die weiterhin geltenden Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung eine Durchführung des ursprünglichen Festivalprogramms wirtschaftlich unmöglich. Unser Mosel Musikfestival 2020 wird kleiner, kreativ und sehr anders, aber wir werden Sie berühren, begeistern und bezaubern – so wie Sie es von uns kennen!

Weitere Details lesen Sie im Beitrag auf unserer Website; dort finden Sie ebenso alle Informationen zu Spenden an das Festival und zur Rücknahme von Karten. Direkt zum Formular-Download

Über unseren Newsletter bleiben Sie immer aktuell informiert. Bitte senden Sie uns eine kurze Mail mit dem Stichwort „Newsletter“ an news@moselmusikfestival.de.


Eine Pastorale im Dunkeln


Orchester im Treppenhaus
Musikalische Leitung: Thomas Posth

Programm:
„Dark Room - Egmont“
Ludwig van Beethoven: Auszüge aus der Schauspielmusik zu „Egmont“ sowie Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart u.a.

Mit seinem Sensationsformat „Dark Room“ gilt das Orchester im Treppenhaus nicht nur in seiner Heimatstadt Hannover als eine der innovativsten Künstlerinitiativen. Ein Mensch stellt sich den Mächtigen entgegen und kämpft gegen rücksichtslose Ausbeutung. Tragisch und fesselnd zugleich ist der vielschichtige Cocktail aus Zwängen, Abhängigkeiten, persönlichem Schicksal und indivduellen Interessen. Die Geschichte des Grafen Egmont adaptiert für die heutige Zeit. Das Publikum wird mit Schlafmasken in den Saal geführt und sitzt somit in völliger Dunkelheit. Die markanten Stimmen bekannter Synchronsprecher und Schauspieler verweben die live gespielte Musik mit einer berührenden und erschütternden Geschichte. Erst kurz vor Ende gibt es das Signal, die Schlafbrillen abzunehmen, und Raum, Orchester, Sprecher und Publikum können einander zum ersten Mal sehend wahrnehmen - ein wahrhaft sinnliches Eröffnungskonzert.
< vorheriges Konzert nächstes Konzert >

Ähnliche Veranstaltungen

Weihnachtskonzert 2/2

Weihnachtskonzert 2/2

27. Dez, 18.00 Uhr
Hohe Domkirche, Trier
Weihnachtskonzert 1/2

Weihnachtskonzert 1/2

26. Dez, 18.00 Uhr
Hohe Domkirche, Trier