Deutsche Staatsphilharmonie - ABGESAGT!

Deutsche Staatsphilharmonie - ABGESAGT!

Sonntag, 17. Mai 2020, 17.00 Uhr

Kulturhalle Ochtendung, Ochtendung

19/29 €
Tickets

In der zurückliegenden Woche fiel die Entscheidung, dass das Gastkonzert aufgrund der behördlichen Anordnungen nicht stattfinden wird. Für uns und das Orchester steht der Schutz des Publikums, der Künstlerinnen und Künstler sowie des Organisationsteams absolut im Vordergrund, so dass wir zu einer Absage keine Alternative sehen.

Eintrittskarten, die Sie telefonisch oder per E-Mail direkt über das Mosel Musikfestival erworben haben, können Sie über unser Formular (zum Download) zurückerstattet bekommen.

Künstler*innen und Festivalveranstalter weltweit sind durch die gegenwärtige Situation existentiell gefährdet. Wir freuen uns deshalb ganz besonders, wenn Sie Ihre Eintrittsgelder an das gemeinnützige Mosel Musikfestival spenden möchten und bedanken uns schon jetzt sehr herzlich, wenn Sie sich für diese Möglichkeit entscheiden.

Mit dem Rückgabe-Formular können Sie auf die Auszahlung ganz oder in Teilen verzichten. Auf diese Weise unterstützen Sie das Mosel Musikfestival finanziell und ganz direkt, so dass wir für Sie auch künftig dieses einmalige Kulturangebot realisieren können. Für Ihre Spende erhalten Sie auf Wunsch natürlich auch eine Bescheinigung für das Finanzamt.

Sie haben die Wahl zwischen folgenden Möglichkeiten: 

Spende des Eintrittspreises an die Mosel Musikfestival gGmbH: Diese ist nur beim Mosel Musikfestival direkt möglich, unabhängig davon, wo die Tickets gekauft wurden. Wir bitten Sie, entweder zu unserer Tageskasse zu kommen oder dieses Formular mit den Originaltickets per Post zu senden an: Ticket Regional, Konstantinstr. 10, 54290 Trier, info@ticket-regional.de.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Ticketpreise gespendet werden können. "Teilspende" bedeutet also, dass nur der Wert von einzelnen der von Ihnen gekauften Tickets gespendet wird: zum Beispiel wird der Preis eines Tickets gespendet, der Preis des anderen wird zurückbezahlt, je nach Ihrer Wahl.

Rückzahlung des Kartenpreises: Diese erfolgt jeweils nur an der Kartenverkaufsstelle, an der die Karten erworben wurden, sowohl für online wie für persönlich gekaufte oder telefonisch bestellte Karten.

Wir bitten Sie, uns innerhalb von bis zu zwei Wochen nach dem Veranstaltungstermin mitzuteilen, ob Sie Ihre Eintrittsgelder der Mosel Musikfestival gGmbH spenden möchten oder eine Rückerstattung wünschen.

Über unseren Newsletter bleiben Sie immer aktuell informiert. Bitte senden Sie uns eine kurze Mail mit dem Stichwort „Newsletter“ an news@moselmusikfestival.de.


Ein ungehörtes Werk, das die Welt veränderte


Julia Borchert, Sopran
Evelyn Krahe, Alt
Hans-Georg Wimmer, Tenor
Wieland Satter, Bassbariton
Tschechischer Philharmonischer Chor Brno
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Musikalische Leitung: Michael Francis

Programm:
Ludwig van Beethoven: 9. Sinfonie d-Moll op. 125

Sie ist weltweit eines der populärsten Werke der klassischen Musik überhaupt. Nicht nur mit dem letzten Satz und dem Einsatz der menschlichen Stimme als weiteres „Instrument“ hat Beethoven die Musikwelt nachhaltig beeinflusst, verändert und Grenzen überschritten. Das Faszinierendste daran: Er selber hat dieses komplexe Werk mit all seinen Nuancen und Farben nie gehört - weder während der Entstehung, noch bei der Uraufführung 1824, denn zu diesem Zeitpunkt war der Komponist bereits vollständig taub.

Was also hört ein Mensch, der nichts mehr hört? Die Aufführung der „Neunten“ gibt eine Antwort nicht nur auf diese Frage, aus der das diesjährige Festivalthema „Von Sinnen“ entstanden und die dem Festival als Sonderkonzert vorangestellt ist.
nächstes Konzert >

Ähnliche Veranstaltungen

FINDET NICHT STATT - JTI Dark Lounge - Lights Out Trio

FINDET NICHT STATT - JTI Dark Lounge - Lights Out Trio

25. Sep, 18.00 Uhr
Gipsbergwerk Engel, Ralingen
FINDET NICHT STATT - Kotaro Fukuma & Dr. Michael Fürtjes

FINDET NICHT STATT - Kotaro Fukuma & Dr. Michael Fürtjes

30. Sep, 20.00 Uhr
Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, Trier